Zwei Nullen

Die meist begehrten Türchen:

0000

RPO: Schnee bremst das Weihnachtsgeschäft. Was ein Glück, dass es nicht ins Rutschen kommt.

* * *

So sieht derzeit das Gegeneinander aus: Stadt: "Die Straßen bitte von einer Breite von drei Metern freihalten, sonst kommen die Räumfahrzeuge nicht durch." Die hinderlichen Wagen werden ansonsten abgeschleppt. Der Bürger: "Die Stadt hat einen an der Murmel, da schaufele ich meine Ausfahrt frei, und der Winterdienst schiebt mich wieder zu."

Ich sehe da nur einen Ausweg: Mit Schneefallbeginn darf jeder nur noch zu seinem persönlichen Stellplatz eilen und ab dann gilt bis zum Ende der Winterperiode Fahrverbot.

Winter im Dorf: SchneepflugspurenWinter im Dorf: Schneepflugspuren

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/2930

Kommentare

Ist doch alles nur ein Klacks!

>>Zitat von: 15. Dezember 2010 - 19:27 – Noch'n Gast
Schneefall? Ist doch kein Unwetter, Leute!
Mir fehlte im ST-Bericht nur noch der Hinweis, daß der städtische Winterdienst schon mal vorsichtshalber heute angefangen hat, die Hauptstraßen von dem Schnee zu räumen, der morgen fallen soll.
Zitat Ende<<

http://blog.tetti.de/de/content/eintritt#comments

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.