Wir wuppen das.

Die Tage brachte jemand den Spruch „wir wuppen das“ ins Gespräch. Hier die zugehörige Aufnahme. (Dank an 鷹 für die virtuelle Anlieferung)

wir wuppen das: meine Stadt, meine Stadtwerke, meine Energiepartnerwir wuppen das: meine Stadt, meine Stadtwerke, meine Energiepartner

Wer ist auf die Idee gekommen, wuppen mit Trinkwasser in Verbindung zu bringen? Sauft ihr in Wuppertal die Wupper leer? Und was für einen Wasserverbrauch habt ihr? Das ist fast doppelt so viel wie normal.

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/2144

Kommentare

BTV

Dem Einlieferer scheint nicht bekannt zu sein, dass die Bergische Trinkwasser-Verbund-Gesellschaft , die die Städte Wuppertal (12,0 Mio. m³), Remscheid: (9,0 Mio. m³), Solingen: (8,8 Mio. m³) und Leverkusen: (6,2 Mio. m³) mit Trinwasser versorgt, von der WSW in Wuppertal geleitet wird.

Wenn Deine Zahlen stimmen

dann komme ich auf 36 Mio. m³ gewupptes Wasser.

Verlorener Beitrag zum Wasser

Irgendwie habe ich versäumt auf 'Speichern' zu klicken, habe nur die Vorschau gesehen.

Die WSW betreibt Wasserwerke (Benrath, Herbringhausen, Dhünn). Das ist noch nicht Trinkwasserverbund, aber eine Basis dafür. Aus den Werken beliefert die WSW auch andere Gemeinden. Die Solinger machen ihr eigenes Wasser (Sengbach, Rhein), kaufen aber möglicherweise auch zu, aus dem Trinkwasserverbund. Die Wipperfürther haben die Neyetalsperre und möglicherweise ein eigenes Wasserwerk, werden bei Bedarf aber ebenfalls aus dem Verbund hinzu kaufen.

Der Deutsche verbraucht im Schnitt 128l/d Trinkwasser.

350000 Wuppertaler mal 128l * 365 Tage = 16352 Mio l = 16,352 Mio m³

In den 128l ist der Industriebedarf nicht eingeschlossen. Da die WSW die Wuppertaler Industrie beliefert, dürften die den Großteil der restlichen 10 Mio m³ nehmen. Den Rest nehmen dann die o.g. und andere Gemeinden.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.