Schaberger Bahnhof wird ausgebaut

Am Bahnhalt Schaberg soll sich etwas bewegen -» Pressemitteilung der Stadt Solingen

Ab- oder Aufgang ?Ab- oder Aufgang ?

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/2618

Kommentare

Vergleichsweise

An Schaberg habe ich kalte Erinnerungen. Verglichen mit den übrigen Bahnhöfen auf der Strecke ist Schaberg wirklich fürchterlich. Muss ich mich jetzt sputen die letzte versiffte Unterführung unter einem Bahnkörper noch zu erwischen, oder zieht sich das wie die Restaurierung der Brücke?

Putzkolonne

Die Aufnahme stammt aus dem Jahre 2007. Zwischenzeitlich ist man einmal mit dem Feudel da durchgegangen, glaube ich jedenfalls. Und bis da etwas passiert … warten wir erst einmal ab, was mit der Brücke passiert.

Und wenn dann der Schaberger Halt renoviert ist, dürften die anderen Stationen erneut die bekannte morbide Patina angesetzt haben.

...die bekannte morbide Patina...

welche für fast alles hier gilt - Solingen mit dem "Leuchtturm-Prinzip".

Das Geld - das liebe Geld -

Arm aber unsexy
Solingen

Leider kein Alleinstellungsmerkmal

der Stadt Solingen, eher ein Prinzip unserer Zeit. Es zählt nur noch der kurzfristige Erfolgsanschein.

Ähm - hat sich ´mal jemand...

...den Presseartikel durchgelesen?

Da steht, dass die Bahn für 105 Meter Bahnsteig "höherlegen" damit es behindertengerecht (ebenerdig) aus den Zügen rein und raus geht, 600.00. Euro ausgeben wird - die Treppen bleiben aber???

Ich will, dass mich jemand überzeugt, dass die Bahn da gerade nicht ´mal wieder zweckgebundene Mittel aus dem Bundeshaushalts-Unterstützungstopf vollkommen sinnentleert aus dem "Fenster" herauswirft.

An alle, die sich mit Subventionen nicht so auskennen: Braucht man das Geld nicht komplett in der vorgeschriebenen Zeit auf, gibt es nächstes Jahr weniger - man hat ja dieses Jahr nicht alles verbraucht.

Und da es für barrierefreien "Bahnsteigszugang" keine Förderkohle gibt, bleiben eben auch die Treppen.

Noch ´mal zur Erinnerung: Die Kohle die da gerade eventuell sinnlos verballert wird, sind unsere Steuergelder.

Gruss
Jens

Überzeugen

Vielleicht hat man den Treppenumbau nicht - wie nennt sich das? - kommuniziert?

Etwas anderes: Ich glaube, dass unsere Lokalpolitiker gerne Landes-, Bundes- oder EU-Töpfe anzapfen, weil sie genau wissen, dass sie die Geldverschwendung eh nicht stoppen können und daher lieber den Geldhahn über ihrer eigenen Stadt sehen. Nach dem Motto: Wenn wir in Solingen das Geld nicht verballern, dann macht es Wuppertal oder Remscheid.

Hallo tetti

...wenn man dir nur widersprechen könnte...

Gruss
Jens

Nur zu !

;-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.