Mythos Deutschland

Mythos am Abgrund ?: Künstler: Ariane Schuster, LeverkusenMythos am Abgrund ?: Künstler: Ariane Schuster, Leverkusen

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/604

Kommentare

Hans guck in die Luft

Warum gleich so finstere Gedanken? Nur weil die anderen Medien es
uns so servieren? Sieht der Zwerg nicht eher aus, wie einer, der die
Sterne am Himmel bewundert, um dabei ins Wasser zu plumpsen?
Etwas angefeuchtet geht es dann doch weiter -- wieder nach oben.

Aber eigentlich macht der Fahnenträger den Eindruck, als könne er auch
ohne das stützende Rohr seinen Weg voran schreiten. Märchenfiguren
gehen schonmal durch die Luft.

Fähnchen

Im Prinzip ja, aber das zerfetzte Fähnchen lässt einem schon nachdenklich werden.
Und irgendwie sieht das ganze aus wie "Heute stehen wir vor einem Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter" und zu Märchen - die haben mit der Realität herzlich wenig zu tun.

Fähnchen und Realität

Ich seh den Baum vor lauter Mär nicht:

  • der Zwerg, die Märchen- oder Gartenfigur
  • die surreale Körperhaltung
  • das Fähnchen, das ans Sommermärchen 2006 erinnert
    ausgefranst, nicht zerfetzt -- bei 200km/h leidet Stoff

Und wie wir mittlerweile wissen, macht der Herr Fahnenträger vor Freude
eher eine Rolle rückwärts als den Schritt nach vorn in die Selbstzerstörung.

Das stützende Rohr

erinnert mich an ein Kanonenrohr.
Dann wäre Stillstand wahrscheinlich nicht die geeignete Alternative.

Aufrechter Gang

Der Vollständigkeit halber: Für den aufrechten Gang musste ich das Foto um 45 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Genickstarre

45° gedreht? -- Das hättest du nicht schreiben dürfen. Jetzt spüre bei der
Betrachtung des Bildes einen Druck im Bereich der Nackenmuskulatur.

Nunja, wieder gegengedreht stehen die Bäumchen im Hintergrund dann
endlich gerade.

Egal wie...

...rum, der Schritt in den Abgrund ist nicht zu vermeiden.

Na dann

wird mir alles klar.

Und wohin...

...rollt er dann? Auf der anderen Seite runter, was für den freien Fall denselben Effekt hat wie der Schritt nach vorn. Nur geht er dann etwas sportlicher in den Tod.

Wahre Freude

Ich stand mal im Korb eines Ballons, hoch oben über der Welt der Erdenschweine.
Einer der Passagiere kletterte über den Rand des Korbes, hielt kurz, außen
hängend inne, ließ sich dann nach hinten fallen, stürzte rückwärts, mit
ausgebreiteten Armen in die Tiefe -- und tat einen Freudenschrei.

Die Sekunden, die er in dieser Lage verbrachte erschienen endlos, und von
oben wirkte es so, als hätte er bald den Boden erreicht. Dann drehte er sich,
zog den Schirm aus der Tasche und gleitete am entfalteten Schirm noch 4 km
zurück zum Startplatz des Ballones :-)

Freude

kann er auch haben, der Fahnenträger. Schließlich weisen alle Linien in die richtige Richtung. Von links nach rechts ansteigend. Wie es sich für ein ordentliches BIP gehört. Vielleicht Absicht, oder auch nicht?
Wenn nicht, oh du armes Murbachtal. Kunst ist halt doch nicht so einfach.

Meine Güte...

...beim lesen des ersten Abschnitts wurde mir ganz schlecht ;-)

Mir auch

aber beim nachträglichen Lesen des zweiten Abschnittes.
Ich sollte nicht soviel Kaffee trinken.
Gibt es unter Drupal kein F7 -- keine Rechtschreibprüfung?

Rechtschreibprüfung

Wer mit Firefox unterwegs ist, dem hilft folgende Seite eventuell weiter: Rechtschreibprüfung / Wörterbücher im Browser

Rechtschreibung

macht nix.
Haupsache Schirm ist gut geöffnet.

Jedenfalls

ist das Kunstwerk im Original besser als um 45° verfremdet.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.