36,- sind Dir Wurst?

Heute fand ich dieses nette Hinweisschild im Gustav-Coppel-Park:
Google-Maps
36,-36,-

Nimm ein Sackerl für mein Gackerl. Sonst drohen bis zu 36,— Strafe.
Du hast es in der Hand. Bau keinen Mist.

Richtig, das Schild ist eine Idee der Stadt Wien. Irgend einer hat es nach Solingen geschleppt.

Apropos Gustav-Coppel-Park: Noch tut sich die Natur mit Farbe schwer. Dafür helfen Künstler und Fassadengestalter nach. Beispielsweise zog Dank Kayo Natéz dieser Frosch dauerhaft in den Park ein.

der Frosch als Graffitoder Frosch als Graffito

Neben diesem künstlichen Wandschmuck wird der Park bis Mai mit verkünstlerten Parkbänken aus dem Hause Sascha Reichert aufgehübscht.

Parkbank mit künstlerischem HintergrundParkbank mit künstlerischem Hintergrund

Mehr über die Aktivitäten zum Erhalt des Gustav-Coppel-Parks.

Hier noch ein Exemplar, das am 23. März 2011 aufgestellt wurde.

bunte Parkbank: im Gustav-Coppel-Parkbunte Parkbank: im Gustav-Coppel-Park

Gustav-Coppel-Park: noch etwas winterkahl.Gustav-Coppel-Park: noch etwas winterkahl.

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/3284

Kommentare

Bankraub erledigt!

Ist das die fehlende Bank vom 12. März aus Deinem blog?

Bestimmt! :-)

Kein Bankraub, nur Malerwerkstatt

Die Bänke sind tatsächlich beim Anstreicher.

Hier ein Link auf den alten Beitrag: Bankraub?

noch etwas winterkahl

... Leute - das Bild zeigt doch nun wirklich eine schöne Atmosphäre. Also wenn ich da wohnen würde, wäre ich auch an jedem sonnigen Tag da. Und die "Parkbank-bemalen-Geschichte" wurde in der Lokalzeit als pädagogische Massnahme nachvollziehbar präsentiert. Die jungen Leute sollten halt damit ein Gefühl für den Allgemeinbesitz bekommen und wenn danach in unserer Umwelt weniger "Saudoof-Eddingmarker-Graffities" irgendwo sind, finde ich das rückhaltlos gut.

Gruss
Jens

Tagestour nach Wien

Interessanter Gedanke ...
Wer oder was ist Asseln?

Asseln

asseln ist sowas wie "abhängen", nur cooler. schwer zu beschreiben. asseln eben.

mehr aus wien:

http://touropean.com/bratislava_wien_feb_2011/bericht.htm

Chillen?

Könnte man es mit chillen vergleichen? Auch dieses Wort stammt nicht aus meiner Generation. :-(

chillen

chillen, hm, na ja, so ähnlich. ist letzten endes auch nicht so verbreitet, das wort "asseln".

chillen kommt übrigens auch nicht aus meiner generation...

;-)

Chillen

Chillen con carne?

Ne, Chile con Carne

:-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.