† Gegangen

Marianne Göllner: Patin für die „ Morgensonne“Marianne Göllner: Patin für die „ Morgensonne“
* 19. August 1930, † 27. Mai 2010


Ein Mensch, den man gern haben musste. Oberbürgermeister Norbert Feith zum Tode von Marianne Göllner

(pa) Sehr betroffen zeigte sich Oberbürgermeister Norbert Feith von der Nachricht vom Tode von Marianne Göllner. „Ich bin schon als Kulturdezernent auf Marianne Göllner aufmerksam geworden. Für mich war sie ein fester Bestandteil der Solinger Kultur. Sie hat dem Klingenmuseum ein sympathisches Entree gegeben und einmalige Führungen durch die Sammlungen angeboten. So wird man das Klingenmuseum gewiss nicht mehr erleben. Wofür sie sich auch einsetzte, für das „Ehrenamt für Kultur", für den Verein „Hexenkessel - sie tat es mit Menschlichkeit, Wärme und Begeisterung. Sie hatte die Gabe, auf Menschen zuzugehen. Man musste sie gern haben. Sie war ein echtes Vorbild für jeden, der sich in dieser Stadt ehrenamtlich betätigen möchte."

Marianne Göllner, Juli 2008Marianne Göllner, Juli 2008

Lokalpresse: Solingen: Große Trauer um Marianne Göllner (RP ONLINE, 29.05.2010), Große Trauer um Marianne Göllner (ST, 29.05.2009)

Trackback URL for this post:

https://hb-blog.tetti.de/de/trackback/1963

Kommentare

Verlust

Eine starke Persönlichkeit weniger; das tut mir sehr, sehr leid. Das Klingenmuseum ohne Frau Göllner kann ich mir gar nicht vorstellen.

Wir werden sie vermissen!!!

Menschen wie Frau Göllner bilden die Seele einer Stadt!

tom

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.